Schlafgewohnheiten

Manchmal frage ich mich schon, was in den kleinen Köpfen unserer Nachgewächse so vorgeht!

Mit zunehmender Kinderzahl wurde die Anzahl der Schlafgelegenheiten (also Betten, Matratzen, etc.) größer und da der Platz leider nicht immer mehr wurde, haben wir uns bald Stock- bzw. Hochbetten zugewandt, was meistens auch begeistert angenommen wurde und häufig genug auch viel zu früh bei den jeweils Kleinsten zur Höhenlufterkundung führte. Zwar haben wir im Laufe der Zeit gelernt, die leichteren Aufstiegswege normalerweise entsprechend zu präparieren, aber dennoch gab es genügend Gelegenheiten die Winzlinge von den höher gelegenen Etagen zu pflücken.

Was ebenfalls mit wachsender Kinderzahl nicht ausblieb, war dass die Belegung der Betten und Zimmer immer mal wieder wechselte und die Jungs und Mädchen von kleineren in größere Zimmer und umgekehrt umziehen durften. Und in Krankheitszeiten wurde es auch hin und wieder nötig, den Belegungsplan kurzfristig flexibel anzupassen.

Daher wundert es mich nicht sooo sehr, dass die Kleinen nicht so auf ihre jeweilige Schlafstätte fixiert sind (ausser der ganz Kleine) und auch gerne experimentelle Schlafkonstellationen (im Elternbett, diversen Kinderbetten, usw.) austesten.

Aber seit einigen Tagen beobachte ich bei unseren kleinen Mädchen folgendes:

Tochter Nr. 2 haust in einem Hochbett, Tochter Nr. 3 + 4 im Etagenbett (3 oben, 4 unten) vor dem seit Jahren eine alte, ausgediente Matratzen als Rausfallsicherung bzw. Polsterung liegt. Diese haben wird zwar immer mal wieder „erneuert“, aber sie ist eben durch das Alter, Draufrumlaufen und Hüpfen nicht die beste, weichste, usw. Liegefläche. Und da die Betten über Eck stehen, mit der Matratze dazwischen, ist der Platz auch eher eng.

Nun ist es gerade aber diese Matratze, die sich immer wieder und dauerhaft einiger Beliebtheit erfreut. Und das trotz der Gefahr, des Nächtens durch ein zum Elternbett wanderndes Kleinkind befallen, bekrabbelt, belaufen zu werden.

Was nun gestern Nacht aber (oder eher heute Morgen) zu sehen war, wundert mich schon etwas!

Die beiden Mädels (Nr. 2 + 3) haben schon immer mal wieder Phasen, in denen sie in dem einen oder anderen Bett eng gekuschelt geschlafen haben. Gestern Abend wollten sie aber unbedingt beide auf besagter Matratze einschlafen, zwischen der Wand und den Betten eingezwängt und damit jeglichen Freiraum für wanderlustige Schlafkinder (Nr. 4) belegend.

Offenbar war das aber so kuschelig, dass die aktuelle nächtliche Wanderung vorzeitig abgebrochen wurde und sich am Morgen drei kleine Schläferinnen auf diesem recht engen Raum wiederfanden. Genaugenommen fand sie deren Mutter und konnte sich einen „Sieht das süß aus!“-Kommentar nicht verkneifen. 😉

Dummerweise war ich noch nicht richtig wach und außerdem ist das Knipsen mit Blitz bei Schlafenden nicht immer so beliebt. Daher gibt es jetzt davon leider auch kein knuffiges Foto. Aber vielleicht beim nächsten Mal …  😉

Advertisements

Über Michael

Ich weiß, dass ich nichts weiß. (Sokrates) ... aber davon ganz schön viel!!! ;-)
Dieser Beitrag wurde unter Gehirnf urz veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Schlafgewohnheiten

  1. ute42 schreibt:

    Oh ja, da wäre ein Foto wirklich süß. Du hast das so schön geschildert, dass ich mir alles gut bildlich vorstellen kann. In eurer Familie wird es bestimmt nie langweilig 🙂

  2. Tamar schreibt:

    Das kenne ich! Bei uns sind es im Moment die zwei mittleren Jungs, die sich den kleinstmöglichen Schlafplatz teilen. Und sich am Morgen beschweren, dass ihnen der andere den Platz weggenommen habe…

    • Michael schreibt:

      Das geht zur Zeit sogar ganz ohne Beschwerden ab, wobei es diese auch schon gab …
      Wir hatten aber durchaus auch Zeiten, an denen die Damen ihre Gebiete nicht scharf genug mit unsichtbaren Grenzen abzirkeln konnten 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s