Ich wollte ja so gern

einen „Nachschlag“ zu dem hier liefern, aber leider hat sich weder meinereinerseine Arbeit, noch die am Anfang noch sehr hilfreichen größeren Geschwister (bzw. deren Stundenplan und Freizeitgestaltung) erweichen lassen, dabei zu helfen, das angefangene, halbfertige Bauwerk zu einem vorläufig-finalen Entwicklungszustand zu bringen.

Dieser hätte nämlich zu einem fotografischen Dokumentationsautomatismus geführt, dessen Ausführung eine Ergebnispräsentation hätte bewirken können, was wiederum zur Folge gehabt haben würde, dass die sehr verehrten Rein-, Durch- und Drübergucklinge auch endlich mal wieder etwas Neues zum Gucken vorgefunden haben würden.

Ein wenig Hoffnung liegt nun auf dem vorunsliegenden Wochenende.

Wird diese Hoffnung ihre Erfüllung noch erleben? Werden diesen Worten dann auch wirklich noch Taten folgen? Wird danach noch alles so sein, wie es einmal war?
Wir werden sehen …

(Und falls sich jetzt einem Deutschlehrkörper oder sonstwie sprachaffinen Mitmenschen die Gehirnwindungen umdrehen, ob der recht freien grammatikalischen Auslegung der linksschreibreformatorischen Regeln – das musste jetzt einfach mal sein!!!) 😀

Advertisements

Über Michael

Ich weiß, dass ich nichts weiß. (Sokrates) ... aber davon ganz schön viel!!! ;-)
Dieser Beitrag wurde unter Gehirnf urz veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Ich wollte ja so gern

  1. ute42 schreibt:

    Aha, alles verstanden 🙂 🙂 Das klingt ungefähr so, wie wenn ich schwäbisch rede 🙂
    Wenn dann das halbfertige Bauwerk fertig ist, bekommen wir es sicher in bestem Hochdeutsch präsentiert 🙂
    LG Ute

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s