Tierisch was los!

Im Anschluss an die unten beschriebe Erfolgsaufführung waren wir, zwar unvollständig in der Besetzung, aber trotzdem noch Fünfmannhoch (bzw. Dreifrauhoch plus Zweimannhoch) (oder auch vier Kinder plus ein Papa) unterwegs, um den Tieren im Wildgehege mit leckeren Brotresten den Speiseplan etwas aufzulockern.

Andere Leute kamen mit (ungekochten) Spaghetti, Pellets und Obstschnitten dazu, aber da wir ziemlich früh dran waren, haben die Viecher noch mit Appetit zugeschlagen, was den kleinen Fütterienen dann auch deutlich mehr Spass machte. 🙂

So sind wir schon bei den Widdern und Rehen alles los geworden, haben dann aber auf dem Weg zum Waldspielplatz noch den anderen Tierchen „Guten Tag“ gesagt!

Bisonbaby auf Muttersuche

Das "Kindergartenschweinchen"

Das "Schulschweinchen"

Bei den Schweiners habe ich meinem kleinen Völkchen die Größenverhältnisse damit zu erklären versucht, dass ich die nicht mehr ganz so frischen Frischlinge als Kindergartenalter eingestuft habe. Darauf wurde mir von unserer Zweitklässlerin mitgeteilt, dieses eine Schweinchen säße so brav da, das müsste wohl schon ein „Schulschweinchen“ sein!

(Jetzt weiß ich auch, warum unsere Wäschekörbe immer so schnell voll sind!!! 😉 )

Wer kuckt da aus dem Haus heraus?

Auf dem Waldspielplatz hatten die Kleinen wieder viel Bewegung und Spaß. Praktischerweise sorgten aber Hunger, Durst und müde Beinchen dann doch dafür, dass die Heimkehr zum (etwas späteren) Mittagessen nicht unter lautstarkem Protest angetreten wurde, sondern es im Gegenteil gar nicht schnell genug zum Auto gehen konnte. Den Viechereien wurde aber auf dem Rückweg doch noch ausgiebig „Tschüss“ gesagt. 🙂

Advertisements

Über Michael

Ich weiß, dass ich nichts weiß. (Sokrates) ... aber davon ganz schön viel!!! ;-)
Dieser Beitrag wurde unter Bil der, Fre ude veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Tierisch was los!

  1. ute42 schreibt:

    Schön der Vergleich „Kindergartenschweinchen“ und „Schulschweinchen“ 🙂
    Mal gut, dass die keine Kleider anhaben. Frau Muttersau hätte wohl noch mehr zu waschen als ihr 🙂
    LG Ute

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s