Kaum da – schon weg!!!

Wer die Kommentare der letzten Zeit aufmerksam verfolgte, konnte letztens eine mysteriöse Ankündigung sehen.
Sie bezog sich auf etwas, dass sich in den Kommentaren zu diesem Artikel bei Mayarosa abspielte.

Nun gibt es in der Advents- und Weihnachtszeit je bekanntlich kaum etwas schöneres als die Vorfreude.
In diesem speziellen Fall, die Vorfreude auf etwas sehr leckeres!

Nun haben in dieser Zeit auch die sogenannte Logistik- und Transportunternehmen ja einiges mehr zu tun und daher war auch zu erwarten, dass die Vorfreude schon so den ein oder anderen Tag dauern würde, aber just als ich heute die Treppen zu unserer Wohnstatt erklommte, kam mir in den Sinn, dass es nun doch so langsam Zeit geworden sein könnte, dass sich die Vor- in ganz reguläre echte Freude umwandeln lassen könnte.

Und was soll ich sagen (oder schreiben!)??? Als meine Augen über den Platz, an den Frau Mittelpunkt sonst üblicherweise den Inhalt unseres Briefkastens meistens abzulegen gedenkt, schweifen lies, da lag da nichts, was sonst da liegt. Also Werbung, Rechnungen, Versicherungsschreiben, etc.

NEIN!!! Das lag da heute nicht!!! Sondern ein kleines (aber nicht zu kleines) Päckchen, kompakt und vielversprechend! Mit einem Absender, der mir bisher noch unbekannt war und einem Namen, der so lautet wie sie ist!

Das Auspacken ging recht schnell, trotz der Vorsicht, die ob des erwarteten Inhaltes angesagt zu sein schien. Die war aber nicht wirklich nötig, da der wert- und geschmackvolle Inhalt gut gepolstert war.

Diesen Inhalt habe ich dann während des Abendessens als Nachtisch bereitgestellt und will ihn nun nach dieser langen Vorrede endlich zeigen:

Tataaaaa!

Ich war's nicht!!! (alleine …)

Tja, da war der alte Mann mal wieder nicht schnell genug. Bis ich dran dachte und die Kamera geholt hatte, waren alle bis auf eines schon „verschwunden“. Und dieses letze Teilchen hat mich so traurig angeguckt, dass ich es nicht mehr länger leiden lassen konnte. 🙂

Und ja, unser Kleinster hat sich nicht alleine über die Plätzchen hergemacht, sondern ganz lieb und brav mit seiner Familie geteilt.

Und ja, Mayarosa, Du hast richtig gezählt.

Und ja, es waren nur wenige Plätzchen nicht mehr ganz ganz. Und die nicht mehr ganz ganzen haben genauso gut geschmeckt, wie die ganz ganzgebliebenen. 😉

Und auch noch viele, viele Dänke für die schöne Weihnachtsgrußkarte und die Rezepte, die Du dabei gelegt hast.

Ok, ich geb’s ja zu! Die Bilder sind dokumentatorisch nicht so ganz der Bringer, aber die „Vorher“-Bilder könnt ihr ja bei Mayarosa quasi im Original anschauen. Und das Nachherbild sagt ja auch so mehr, als tausend Worte! 🙂 (Wobei der Zähler hier im Editor gerade eben noch nur 431  anzeigt! Aber das soll nun trotzdem erstmal reichen 😀 )

Jedenfalls gaaaaaaaanz vielen lieben Dank an die liebe Mayarosa! (Dass es geschmeckt hat brauche ich bei dem „Beweisfoto“ ja, glaube ich, nicht mehr extra zu erwähnen, oder? 😀 ) (Tue ich aber trotzdem!)

Advertisements

Über Michael

Ich weiß, dass ich nichts weiß. (Sokrates) ... aber davon ganz schön viel!!! ;-)
Dieser Beitrag wurde unter Bil der, Fre ude veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Kaum da – schon weg!!!

  1. mayarosa schreibt:

    Ach, ich freu mich so. Freu mich, dass die Post ihren Dienst erfüllt hat. Und freu mich, dass es euch geschmeckt hat. Und freu mich, wenn ich euch eine Freude machen konnte. Danke. 🙂 Lg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s