Unterfuß III

Und wieder ist es Montag und damit Unterfuß-Tag!!! 😀

Heute zeige ich mal zwei Fotos, auf denen zu sehen ist, wie es aussieht, wenn ich mich aus meinem Büro heraus schleiche: 😉

Erst ein scheuer Blick nach rechts! Frei?

camunderfoot003_1

Gut! Keiner kommt! Dann schnell noch links gesichert!

camunderfoot003_2

Auch frei! Jetzt aber nix wie weg! 😉

Ok, ist gelogen. Ich geb’s ja zu. Wenn ich nach Hause gehen will, ist es in dieser Jahreszeit schon dunkel! Aber man wird ja noch träumen dürfen, oder? 😉

Advertisements

Über Michael

Ich weiß, dass ich nichts weiß. (Sokrates) ... aber davon ganz schön viel!!! ;-)
Dieser Beitrag wurde unter Bil der, Underf oot veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu Unterfuß III

  1. ute42 schreibt:

    Gut geworden, gefällt mir. Der Flur ist ja blitzeblank geputzt.

  2. Rabenhaus schreibt:

    Gutes Motiv! und gute Motivation!

    Sieht das dort immer so menschenleer aus? Ist ja fast beängstigend… Endzeitstimmung… der Letzte mach das Licht aus…

    Und bei der Anzahl der Feuerlöscher würde ich auf ein öffentliches Gebäude tippen 🙂

    • Michael schreibt:

      Ne ne, die Feuerlöscher sind zum Löschen der Kollegen, deren Oberstübchen zu heißgelaufen ist! 😉
      Deswegen gibt’s hier auch alle paar Meter Rauchmelder!
      Wir liegen hier schon eher abseits der Hautverkehrswege im verschachtelten Haus, aber manchmal kommt man auch kaum über’n Flur vor lauter Querverkehr! Und natürlich kommt auch immer dann jemand, wenn man mal ’nen Unterfuß knipsen will!!! 😀
      Öffentlich? Nö, nicht so direkt. Eher so IT-Hochsicherheitzellentrakt. Wobei das meiste „normale“ Büroräume mit EDV-Ausstattung sind. 😉

  3. knutselzwerg schreibt:

    Hi,
    sieht auch ein bißchen nach Krankenhaus aus, aber gute Idee mal ein Foto auf der Arbeit zu machen.
    Lg Knutselzwerg

  4. Maunzerle schreibt:

    Hihihi die Idee ist ja gut!
    Aber deine Kollegen haben dich nicht „erwischt“?
    Nicht, dass sie sich Sorgen um dich machen wie du über den Boden robbst hihihi

    • Michael schreibt:

      Doch einer hat mich gesehen, aber erst als schon alles im Kasten war! Wenn man genau schaut sieht man seine Tür noch aufgehen …
      Aber da seine Frau Künstlerin ist, hatte er „etwas“ Verständnis für diese Anfälle … 😉 (Schließlich musste ich mir schon stundenlange Referate seinerseits über die Arbeitsweise, Motive und Erfolge seiner künstlerischen Hälfte anhören!!! 😀

      • rabenhaus schreibt:

        Oh, wenn sich der Herr Kollege so gut mit der Kunst auskennt, bzw. mit den Arbeitsweisen der Künstler so vertraut ist… dann stell ihn doch für´s nächste Foto mit Ringelsöcken vor den Eingang… natürlich nur im Auftrag der Kunst… 😉

        • Michael schreibt:

          Ne ne ne!!! Der würde auch noch Gage einfordern! Modelvertrag und so!!! 😀
          Das stell’ ich mich lieber selber hin! 🙂
          Aber die Ringelsöckchen müsstest Du mir stricken! Ich hab’ nur einfarbige und Tennissocken (und die, habe ich mir sagen lassen, darf ich ja nicht mehr in meine Sandalen rein anziehen)!!! 😉

  5. mein Ideentopf schreibt:

    Gefallen mir sehr gut, deine zwei Photos zum Projekt. Gute Idee – Siglinde

  6. Gisel@ schreibt:

    Sieht ja aalglatt und geleckt aus der Boden, obwohl…. auf dem zweiten sehe ich drei Wollmäuse, Schmutz oder sowas in der Art ;).
    Jedenfalls schöne Bilder einer kühlen Atmosphäre.
    LG Gisela

    • Michael schreibt:

      Hallo und willkommen, Gisel@!
      Ja, die Gänge würden sich super für Inliner-Fahren oder die Scooter / Tretroller-Rennen eignen! Aber das ist natürlich wieder verboten!!! :-/ 😉
      Und das sind übrigens keine Wollmäuse! Das ist, wie bei der Formel 1, Gummi-Abrieb der Reifen, äh Sohlen, von den Blitzstarts in den Feierabend!!! 😉
      Liebe Grüße
      Michael

  7. Diamantin schreibt:

    Tolle Idee und Beschreibung. *schmunzel*

    Lg Anett

  8. Michael schreibt:

    Oh, vielen Dank. Und willkommen hier in meinem kleinen Blog. 🙂

  9. Barbara xcharix schreibt:

    Also kein Wunder, wenn man da nur an zu Hause denkt.
    Das sieht ja trostlos aus, so ganz ohne Bilder an der Wand.
    Und für die Öffentlichkeit ist hier auch nix eingerichtet,
    aber neugierig bin ich nun auch, von wegen It Hoch…….u.s.w. *lach*
    Gute Idee.
    Liebe Grüße Barbara

    • Michael schreibt:

      Gell, aber wie ich schon schrubte, liegen wir etwas auch abseits in so einem Zwischentrakt.
      Beim zentralen Aufzug ist auf jeder Etage ein (mehr oder weniger schönes) echtes Kunstwerk (meist als Skulptur) aufgebaut. Und am Eingangsbereich auf der Grünfläche ist ein großer Springbrunnen moderner Bauart und eine riesige Papyrus-Skulptur platziert. Am Gebäude selbst sind auch (moderne) Schmuckelemente angebracht.
      In den meisten Fluren hängen auch oft Plakate (meistens doofe Motivationssprüche 😉 ), aber auch teilweise echte Bilder und sogar die eine oder andere Sitz- und Smaltalk-Gelegenheit gibt es.
      (Nur bei uns ist tote Hose! Und Gott sei Dank auch zur Zeit keine Motivationsbeflaggung! Das finde ich noch schlimmer, als gar nichts an den Wänden und Türen.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s