Zeitfresser / Umzugstag

Die letzten Wochen standen ziemlich unter dem Schatten des anstehenden Beginns der Studentenzeit unserer großen Söhne.

Der „Kleinere“ bleibt uns zu Hause „erhalten“, da er in unserer Stadt einen Studienplatz bekommen hat. Daher hielten sich die zu organisierenden und zu bedenkenden Dinge in Grenzen, waren aber auch schon „genug“.

Unseren Großen hat es aber nach Osnabrück verschlagen und da war doch sehr viel mehr Aufwand nötig. Allein ein Zimmer zu finden, das bezahlbar ist und von dem man zur Uni keine Weltreise machen muss, war ein zeit- und nervenraubendes Unternehmen. Und dass man 4 bis 5 Stunden unterwegs ist, um vor Ort Termine wahrzunehmen macht es nicht einfacher …
Auch wenn die Hauptlast natürlich unser Nachwuchs selbst tragen muss, so nimmt es uns doch auch heftig in Beschlag und gerade die anstehenden Umzugsvorbereitungen und -überlegungen halten uns auf Trab.

Da tauchen immer mehr Fragen auf, die im ersten Moment der Freude „Der Sohn hat einen Studienplatz!“ gar nicht so schnell aufkamen.

Z. B.: Was nimmt der Junior nun so alles von Zuhause mit? Was muss noch besorgt werden? Wie geht es mit Telefon und Internet weiter? Wie kommt er an Bafög ran und was braucht er von uns dazu noch? Welche Kosten kommen da auf ihn / uns so insgesamt zu? Wie halten wir Kontakt? Und und und …

Noch sind nicht alle Fragen abgehakt und einiges wird sich erst im Laufe der Zeit klären, aber eines steht nun felsenfest:

Heute werde ich meinen großen Sohn mit seinen Sachen nach Osnabrück fahren. 

Advertisements

Über Michael

Ich weiß, dass ich nichts weiß. (Sokrates) ... aber davon ganz schön viel!!! ;-)
Dieser Beitrag wurde unter Gehirnf urz veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Zeitfresser / Umzugstag

  1. ute42 schreibt:

    Da gibt es wirklich einiges zu bedenken. Aber eine gute Übung für euch, denn das kommt bestimmt mal wieder auf euch zu 🙂 Nett, dass du dich mal wieder meldest.

  2. miko schreibt:

    Oh, wie aufregend! 🙂
    Das Studium ist schon eine schöne Zeit 😉 Und die ganzen Fragen werden sich bestimmt mit der Zeit klären. Spätestens wenn was fehlt, weiß er, was er hätte mitnehmen müssen von zu Hause 😀 Ist er denn in einem Wohnheim untergekommen? Dann wäre zumindest die Internetfrage geklärt, da die meisten Wohnheime das ja mit im Mietpreis enthalten haben.

    Ich wünsche auf jeden Fall einen guten Start (für beide)! Die ersten Wochen werden bestimmt sehr aufregend!

    Wenn der „Kleinere“ hier bleibt, dann studiert er doch hoffentlich nicht BWL, oder? 😉

    Viele Grüße,
    miko

    • Michael schreibt:

      Gibt’s noch was anderes als BWL??? 😉

      Nee, der macht sowas ähnliches wie Du – Informatik.

      Das Problem ist die Entfernung und der Wunsch, den Sohn nicht hängen zu lassen. Aber klar, irgendwo ist einfach eine Grenze erreicht und der Große muss dann eben sehen, wie er klar kommt.

      Er hat auf den letzten Drücker ein Zimmer bei einer Familie bekommen, die zwei Zimmer vermieten und muss sich mit seinem (noch unbekannten) Nachbarn das Bad teilen. Daher ist auch leider kein I-net und richtige Küche dabei. Aber besser als unter der Brücke ist es alle mal!!! 🙂
      Und in echt ist das Zimmer / Haus sehr schön.

      Danke für die Wünsche.

  3. rabenhaus schreibt:

    Wow, doch schon so groß die „Kleinen“. Irgendwie haben mich die Drachen mit den Geburtstagsanzeigen auf der Mich-Seite in kleineren Dimensionen denken lassen 🙂
    Dann wünsche ich doch allen Beteiligten einen guten Start. Und natürlich drängt sich mir die Frage auf: Wer kriegt das nun übrige Zimmer? (Bei uns daheim wäre das die entscheidene Frage überhaupt gewesen 😉

    Viele Grüße von
    Rabea

    • Michael schreibt:

      Da gab es keine Motive für ältere. 🙂
      Danke für die Wünsche! Können wir brauchen …

      Ein „übriges“ Zimmer gibt es da nicht. Da sitzt noch die Nr 2 drin, mit der Nr 1 es sich teilen musste.
      Wobei beide nicht wirklich traurig sind, nun jeweils ihre Ruhe voreinander zu haben … 😉

  4. Xi schreibt:

    Oh, ein großer Moment 🙂 Ich freu mich für euch und wünsche dem Sohn und euch viel Glück, vor allem für die Anfangszeuit 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s