Zuwachs für Tante M.

Wie es sich schon seit ein paar Tagen angedeutet hat, haben wir unserer Tante Miele im Badezimmer wieder einen „lebendigen“ Mitbewohner angeschafft. Und weil es ja gerade international in den südlichen Ländern nicht sooo dolle zum Besten bestellt ist – da kam nämlich der leider schon länger sehr schweigsame Vorgänger her – haben wir einen ihrer Neffen aus seinem tristen Schaufensterdasein befreit und zu uns nach Hause geholt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wie man sieht, könnte er zur Not auch noch die Nachttischlampe ersetzen, bzw. als alternative Kloleselampe herhalten. 😉
Jetzt erwarten wir mit Spannung, wie er sich bei uns einleben wird und hoffen auf kuschelige und weiche Ergebnisse.

Advertisements

Über Michael

Ich weiß, dass ich nichts weiß. (Sokrates) ... aber davon ganz schön viel!!! ;-)
Dieser Beitrag wurde unter Fre ude veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Zuwachs für Tante M.

  1. ute42 schreibt:

    Ein Prachtstück. Was sagt man da, „gut trocken“? 🙂 Programme hat er ja genug. Viel Spaß beim Ausprobieren.

  2. Rabenhaus schreibt:

    Und…leuchtet´s Lämpchen auch bei geschlossener Türe… 😉

    Macht mächtig was her, der/die/das neue Dingens. Ist es denn die 7-kilo-Lösung? Sicher kommt bei euch etwas mehr Wäsche zusammen, als in unserem Spartanerhaushalt. Im nachhinein bewundere ich heute noch meine Mom, wie die die Wäscheberge eines 7-Personen-Haushaltes bewältigt hat… und ne, ich habe nie beim Sockensortieren geholfen, Asche auf mein Haupt…

    • Michael schreibt:

      Ich denke schon. Irgendwo muss die Wärme ja erzeugt werden … 😉
      Baumwolliges darf bis zu 7 Kilo rein, andere Stoffe prinzipbedingt weniger.
      Mit der nötigen Wäschemenge haben wir meistens kein Problem 🙂 wobei Frau Mittelpunkt auch längst nicht alles auf diese Weise entfeuchten lässt. Manche Sachen leiden dabei dann doch zu sehr und müssten dann öfter ersetzt werden als uns lieb wäre …
      An einigen Details merkt man schon, warum ein Miele-Teil etwas mehr kostet. Beispielsweise sind die diversen Fusselsammelsiebe so gemacht, dass die Flusen schön leicht abgestreift werden können. Das ging bei dem alten Trockner zwar auch ganz gut, aber beim neuen ist es irgendwie einfacher, angenehmer, eleganter gelöst. So ganz genau kann ich es nicht benennen. Es fühlt sich nicht so kantig an.
      Nun hoffen wir noch, dass uns dieses Teil schön lange erhalten bleibt und treu seinen Dienst tun wird. 🙂

  3. Xi schreibt:

    Ich musste ziemlich lachen bei der Vorstellung, wie da jemand aufm Klo sitzt und versucht, die bestmögliche Haltung für das Buch in der Hand zu finden, um das Licht optimal ausnutzen zu können 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s